DDR-Fluchthelfer erinnert sich an Tunneljahre

Hasso Herschel war einer der erfolgreichsten und berühmtesten Helfer für DDR-Flüchtlinge. Über 1.000 Menschen, die mit dem sozialistischen System unzufrieden waren, verhalf er auf vielen Wegen zusammen mit befreundeten Helfern in den Westen. Er wird von seinen drei Tunnelbauten unter der Bernauer Straße erzählen, von denen der Tunnel 29 der bekannteste ist. Einführen in das … Weiterlesen DDR-Fluchthelfer erinnert sich an Tunneljahre

Zwei Dokumentarfilme zur Stadtsanierung

Filmkurator Florian Wüst erläutert und zeigt zwei Dokumentarfilme von Wolfgang Kiepenheuer aus den Jahren 1966 und 1975. Anschließend Diskussion. Die Filme beschäftigen sich dem europaweit größten Sanierungsgebiet, das heute als Brunnenviertel bekannt ist. Damals wurde vom Sanierungsgebiet Wedding gesprochen. Rechts und links der Brunnenstraße wurde ein kompletter Stadtteil abgerissen und für 20.000 Menschen neue Wohnungen … Weiterlesen Zwei Dokumentarfilme zur Stadtsanierung

Geschichtscafé: Spielen früher und heute

Am 4. Dezember fragen wir Kinder, wie sie heute wirklich spielen. Sind sie die ganze Zeit am Handy oder fällt ihnen noch mehr ein? Und wie wurde früher gespielt? Senioren erzählen, von den Spielen ihrer Kinderzeit. Bei diesem Treffen der Generationen können beide Seiten von einander lernen. Ort: Jahresringe e.V., Stralsunder Straße 6, 13355 Berlin … Weiterlesen Geschichtscafé: Spielen früher und heute

Stadtplaner würde heute Anwohner befragen

"Ich würde heute die Menschen fragen", sagt Stadtplaner Heinrich Suhr, nachdem die rund 70 Zuhörer beim dritten Geschichtscafé wissen wollten, ob er das Brunnenviertel wieder so planen würde, wie er es vor fast 60 Jahren tat. Heinrich Suhr war in den 1960er Jahren wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität, die die Ausschreibung des Senats für … Weiterlesen Stadtplaner würde heute Anwohner befragen

Geschichtscafé: Stadtplaner Heinrich Suhr

Geschichtscafé mit Führung und anschließendem Gespräch mit Zeitzeugen Heinrich Suhr Professor Heinrich Suhr ist einer der Stadtplaner, die in den 1960er Jahren das damals „Sanierungsgebiet Brunnenstraße“ genante Brunnenviertel planten. In der Geschichtswerkstatt „Anno erzählt“ spricht er am 16. September (Sonntag) im Olof-Palme-Zentrum über seine damaligen Hoffnungen, die er mit der Flächensanierung verband. Als Auftakt führt … Weiterlesen Geschichtscafé: Stadtplaner Heinrich Suhr

Geschichtscafe: Von Übeltätern

Geschichtscafé als Spaziergang am Sonnabend, 23. Juni, um 20 Uhr. Treffpunkt: AEG-Tor Bei unserem zweiten Geschichtscafé müssen die Teilnehmer sich ihre Stärkung erst verdienen. Zunächst beginnt der Termin mit einem etwa anderthalbstündigen Spaziergang durch den Kiez. Start ist am Beamtentor der AEG in der Brunnenstraße 111. Nach einigen Stationen, an denen von Machenschaften – längst … Weiterlesen Geschichtscafe: Von Übeltätern

Geschichtscafé: Alte Karten und Stadtpläne

Geschichtscafé im Seminarraum Ramler Straße Es ist erstaunlich, wie sich die große Verkehrsgeschichte im kleinen Brunnenviertel wiederspiegelt. Einer der ersten großen Bahnhöfe Deutschlands, die erste U-Bahn Deutschlands, schon früh eine Tankstelle, große Durchfahrtsstraße, ... . Anhand historischer Karten stellen wir die Entwicklung des Brunnenviertels vor. Termin: 25. März, 14 Uhr, Seminarraum des Brunnenviertel e.V. in … Weiterlesen Geschichtscafé: Alte Karten und Stadtpläne