Paul Grünberg

Erinnerung an Paul Grünberg

Gabriela El-Ghrajeb erzählt von Paul Albert Grünberg. Für ihn wurde vor kurzem in der Swinemünder Straße ein Stolperstein verlegt. Gabriela El-Ghrajeb ist seine Urgroßnichte und hat viel Zeit für die Erforschung ihrer Familie aufgewendet. Wir freuen uns, dass sie bereit ist, aus dem Leben ihres Urgroßonkels Paul Grünberg zu erzählen und etwas über ihre Nachforschungen zu sagen.

Das Café findet fernbildlich per Zoom statt. Den Link und Infos finden Sie unten. Wir kommen am Mittwoch, 1. Dezember, pünktlich um 19 Uhr zusammen. Einwählen können sich Teilnehmer ab 18.45 Uhr.

Wikipedia zählt für den Ortsteil 85 Stolpersteine, davon 18 im Brunnenviertel. Erinnert wird nicht ausschließlich an jüdische in KZs ermordete Mitbürger. Den ersten Ur-Stolperstein verlegte der Künstler Gunter Demnig 1992 zum 50. Jahrestag des Ausschwitz-Erlasses, der die Deportation der in Deutschland lebenden Roma vorsah. Der jüngst im Brunnenviertel in der Swinemünder Straße verlegte Stolperstein erinnert an Paul Grünberg. Er gehört zu einer kleinen und bislang wenig beachteten Gruppe von Verfolgten. Die Berufs- oder als Gewohnheitsverbrecher bezeichnete Gruppe ist erst in den 2010er Jahren von Dagmar Lieske in der Studie „Unbequeme Oper?‟ systematisch am Beispiel KZ Sachsenhausen untersucht worden.

Gabriela El-Ghrajeb wird beim Geschichtscafé davon erzählen, wie sie durch Zufall auf Paul Grünberg als Mitglied ihrer Familie stieß und wie sie in Archiven suchte. Sie berichtet, was trotz aller Bemühungen im Dunkeln bleibt und was sich mit Hilfe von Gedenkstätten und Archiven erfahren lässt.

Können Sie zufällig etwas zu Verwandten von Paul Albert Grünberg sagen? Zu Frau und Kindern? Gabriela El-Ghrajeb freut sich über Hinweise, die ihr bei ihren weiteren Erkundungen helfen.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Zoom-Meeting mit Gabriela El-Ghrajeb am Mittwoch, 1. Dezember, 19 Uhr.

Link: https://us06web.zoom.us/j/89423664998?pwd=L1AxZ25ZWlFmWVFaYUdZdHhBZEt1Zz09

Meeting-ID: 894 2366 4998

Kenncode: 235761

Veranstalter Brunnenviertel e.V. (Vielen Dank für die Übernahme der Zoomkosten!)
Teilnahme ist kostenlos.

Zoom ist eine bekannte Webseite, über die Videokonferenzen abgehalten werden können. Auf der Seite https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362193-Teilnahme-an-einem-Meeting wird mit vielen Bildern und Filmchen erklärt, wie man sich einwählt, um teilnehmen zu können. Wir haben uns für Zoom entschieden, weil der Dienst weit verbreitet ist und damit die Chance, dass viele Leute das Programm kennen, hoch ist.

Veröffentlicht von

Andrei Schnell

Unterwegs im Kiez

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.